Möglicher neuer Schulname: Votum der Gesamtkonferenz liegt vor

Auf der zweiten Gesamtkonferenz des Schuljahres am 22. Juni 2011 wurde mit Blick auf einen möglichen neuen Schulnamen abgestimmt und ein Votum erzielt, das nun den Bürgermeistern und im Anschluss dem Schulträger vorgelegt werden soll. 
 
Ergebnis 1. Wahlgang:
Friedrich-Huth-Gymnasium Harsefeld:  12 Stimmen
Aue-Geest Gymnasium Harsefeld:  36 Stimmen
Gymnasium Harsefeld:  23 Stimmen
 
Gemäß dem Beschluss der ersten Gesamtkonferenz am 10. November 2010 wurde im 2. Wahlgang über die beiden Vorschläge mit den meisten Stimmen, also Aue-Geest-Gymnasium Harsefeld und Gymnasium Harsefeld, abgestimmt.
 
Ergebnis 2. Wahlgang:
Aue-Geest-Gymnasium Harsefeld:  45 Stimmen
Gymnasium Harsefeld:  26 Stimmen
 
 
Anschließendes Vorgehen:
Dieses Votum der Gesamtkonferenz wurde gemäß den gültigen Bestimmungen dem Schulvorstand zur weiteren Beratung vorgelegt. Auf dessen letzten Sitzung am 30. Juni 2011 wurde Einigkeit darüber erzielt, den Namensvorschlag Aue-Geest-Gymnasium Harsefeld zunächst den Bürgermeistern des Fleckens und der Samtgemeinde mitzuteilen. Die lokalen Gremien sollen um Unterstützung des neuen Schulnamens beim Schulträger gebeten werden. Vor der Weitergabe des Antrags auf Änderung des Schulnamens an den Landkreis soll die Reaktion der Harsefelder Gremien im Schulvorstand besprochen und bewertet werden. 
Die Verlosung der 50,- EURO Preisgeld unter den Personen, die den Namensvorschlag
Aue-Geest-Gymnasium Harsefeld eingereicht haben, soll im kommenden Schuljahr 
vorgenommen werden.