Der Schulsanitätsdienst

"Schüler helfen Schülern" ist nicht nur eine Einrichtung, sondern ein Grundprinzip unserer Schule. Dieses Prinzip wird sehr anschaulich in der Einrichtung des Schulsanitätsdienstes verwirklicht, wo Schülerinnen und Schüler sich sehr konkret bei Verletzungen oder gesundheitlichen Problemen beistehen.
 
Am 14.11.2007 wurde der Schulsanitätsdienst (SSD) im Rahmen einer kleinen Feier am Gymnasium Harsefeld gegründet. An dieser Gründungsfeier nahmen neben den Klassensprechern/innen auch Vertreter der Samtgemeinde Harsefeld sowie des DRK Stade und Harsefeld teil. Nachdem einige Reden gehalten worden waren und die Band des Gymnasiums gespielt hatte, bekamen die Schüler/innen der „AG Schulsanitätsdienst“ extra angefertigte T-Shirts; zudem erhielt die AG zwei Erste-Hilfe-Taschen (vom DRK sowie von der BARMER gesponsert). Die Feier wurde durch einen kleinen Imbiss abgerundet, den die Schüler/innen der AG im Medienraum vorbereitet hatten.

Am 19.11.2007 hat der SSD nun seine Arbeit während der großen Pausen aufgenommen. Die Schüler/innen der AG, die an einem Wochenende im September zweimal 8 Stunden in Erster Hilfe ausgebildet worden sind, leisten ihren Dienst nach einem festgelegten Plan jeweils in den großen Pausen. Dabei sind immer zwei Schüler/innen im Krankenzimmer anzutreffen, zwei weitere Schüler/innen sind auf dem Schulhof präsent, um ggf. kranke bzw. verletzte Schüler/innen im Rahmen der Ersten Hilfe zu versorgen.