Handball: Seriensiegerinnen erneut im Landesfinale

Am vergangenen Dienstag (05.02.2019) nahm unser von OStR Thomas Dietz betreutes Handball-Team der Mädchen (WK III) am Bezirksentscheid „Jugend trainiert“ in Neu Wulmstorf teil und löste dort erneut das begehrte Finalticket für das Landesfinale am 13.03.2019 in Nienburg. Dabei mutierten unsere AGG-Handballmädchen schon fast zu wahren Serientäterinnen, denn die Siegesserie der letzten Jahre wurde fortgesetzt und ist schlichtweg beeindruckend.

Speziell das Weiterkommen auf Kreisebene stellt für uns immer wieder ein Highlight dar, da die Konkurrenz zwischen den spielstarken Nachbarschulen unglaublich hoch ist. Mit ihrem diesjährigen Gewinn des Bezirksentscheids steht nun bereits im fünften Jahr in Folge seit 2015 ein weibliches Handball-Team unserer Schule in einem Handball-Landesfinale des Wettbewerbs „Jungend trainiert für Olympia“.

Bemerkenswert bei diesem tollen Erfolg ist die spielerische Überlegenheit in allen Mannschaftsteilen gewesen, die nicht nur beim Bezirksentscheid, sondern auch in allen vorangegangenen Spielen unseres Teams zum Tragen kam. Sowohl beim Kreisentscheid als auch beim Kreisgruppenentscheid sowie beim Bezirksentscheid ging kein einziges Spiel verloren und unser Team blieb somit auch nach nunmehr sieben gespielten Partien und einem Torverhältnis von insgesamt 115:56 ungeschlagen.

Ergebnisse Kreisentscheid (07.11.2018)

AGG – Athenaeum Stade     11:8

AGG – Buxtehude Süd     16:11

Ergebnisse Kreisgruppenentscheid (05.12.2018)

AGG – Domgymnasium Verden      22:8

AGG - Ratsgymnasium Rotenburg     24:5

Ergebnisse Bezirksentscheid (05.02.2019)

AGG – Domgymnasium Verden     17:10

AGG – Gymnasium Ernstinum Celle     11:6

AGG – Neu Wulmstorf     14:8

Für das AGG im Einsatz waren: Marie Neumann (TH), Caitlin Busch (beide 9 F1), Leonie Corleis (TH; 8 F1), Charlotta Beuck (9 S), Marie Wallisch (9 F2), Mieke Klintworth, Hedda Jürs, Talea Ehlers (alle 8 FSL2) und Martha Scharsitzki (7 SL1).

Die Tore insgesamt erzielten: Marie Wallisch (37), Charlotta Beuck (24), Martha Scharsitzki (22), Mieke Klintworth (15), Talea Ehlers (7), Hedda Jürs (6) und Caitlin Busch (3).

Beim Landesfinale wird unsere Schule dann den Bezirk Lüneburg vertreten, wenn es wieder einmal gilt, gegen die besten Schulen aus den Bezirken Hannover, Braunschweig und Weser-Ems zu bestehen. Natürlich freuen wir uns schon jetzt auf spannende Partien und viele Tore und wünschen allen Beteiligten viel Glück und Erfolg!

Bedanken möchten wir uns auch bei den jeweiligen Ausbildungsvereinen, federführend natürlich beim VfL Fredenbeck und bei Frau Klintworth, die das Team bei allen Spielen begleitet hat.

Weitere Berichte von Schulhandball-Wettbewerben:

Insgesamt ging das AGG Harsefeld beim Wettbewerb „Jugend trainiert für Olympia-Handball“ in diesem Jahr mit drei Teams an den Start. Leider scheiterten unsere jüngsten Handball-Teams der Wettkampfklasse IV (Jahrgang 2006-2009) bereits auf der Ebene des Kreisentscheides, der im November 2018 in unserer eigenen Halle und am Gymnasium Süd in Buxtehude ausgetragen wurde.

Das weibliche Team des AGG Harsefeld in dieser Altersklasse unterlag beim Kreisentscheid in heimischer Halle in einem spannenden und knappen Spielen der Oberschule aus Horneburg (13:11) und gewann dann das zweite Spiel gegen das Gymnasium Buxtehude Süd (12:8). Insgesamt waren auch unsere jüngsten Handballmädchen, die von Lia Dubbels (Jahrgang 11) mitbetreut wurden, mit viel Begeisterung und Eifer bei der Sache und können auf die gezeigten Leistungen und ihren zweiten Platz sehr stolz sein.

Für das AGG Harsefeld spielten: Michelle Gehricke (TH, 7 SL2), Carlotta Steuck, Beke Witt, (beide 7 F1), Paula Reinhardt, Enja Szamocki (beide 7 F2), Anna von Bargen, Skadi Klintworth, Amelie Höft (alle 5 F1), Greta Witte und Josephine Witte (beide 5L).

Die Tore erzielten: Carlotta Steuck (9), Beke Witt (2), Greta Witte (5), Amelie Höft (3), Josephine Witte (1), Paula Reinhardt (1)

Unsere Jungs unterlagen in der Halle des Gymnasiums Buxtehude Süd sowohl gegen das Athenaeum Stade (22:13) als auch gegen das Team aus Buxtehude Süd (20:9) deutlich. Lediglich die Niederlage gegen die Halepaghenschule fiel mit nur einem einzigen Tor Unterschied (15:14) denkbar knapp aus. Vielleicht klappt es dann in der kommenden Spielserie, um sich gegen die starke Konkurrenz durchzusetzen.

Für das AGG Harsefeld spielten: Philipp Lampe (7 SL1), Moritz Bardenhagen, David Frischkorn (beide 6 F3), Jorik Stodenroth, Lennart Wiebusch, Elias Ott (alle 6 F2, Jaaron Pohanke und Finn Ehlers (beide 5 F2).

Foto: AGG Harsefeld / T. Dietz