Internationale Junior Science Olympiade 2016 am AGG

Milch-echt `Kuhl´“ lautete das Thema der diesjährigen vom Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik an der Universität Kiel (IPN) veranstalteten Junior Science Olympiade. Auch in diesem Jahr nahmen fünf Nachwuchsforscher unserer Experimentier-AG unter Leitung von OStR Thomas Dietz wieder an der 13. Internationalen Junior Science Olympiade (IJSO 2016) teil und stellten sich dabei den theoretischen und praktischen Anforderungen der ersten Wettbewerbsrunde.

Fast jeder kennt den Spruch: „Trink Milch, das ist gut für die Knochen“. Aber auch sonst bietet Milch viel Spannendes und einige Überraschungen. So wurde unter anderem neben den physikalischen Eigenschaften von Milch auch das beste Verfahren zur Herstellung des perfekten Milchschaums ermittelt. Zudem wurden praktische Verfahrensweisen angewandt, um Milchprodukte länger haltbar zu machen und die Lactoseunverträglichkeit bei Menschen näher beleuchtet.

Für ihre diesjährige erfolgreiche Teilnahme erhielten unsere Nachwuchsforscher/in Kaja Gienke (8 F1), Jannis Dammann (8 FL2), Wolf Wenzel (8 FL1), Marc Niklas Jostschulte (8 F 2) und Lasse Aden (7 A) unlängst eine offizielle Urkunde vom IPN Kiel, die durch unseren Schulleiter Herrn Book kurz vor den Osterferien überreicht wurde.

Von den knapp 4200 Schülerinnen und Schülern in der ersten Wettbewerbsrunde hatten es etwa 1000 in die nachfolgende Quizrunde geschafft. Das IJSOquiz 2016 wurde an unserer Schule im Zeitraum zwischen dem 14. und 24. März 2016 bearbeitet. Auf Grund der von ihnen erreichten sehr guten Punktzahlen schafften in diesem Jahr alle Teilnehmer/innen des AGG Harsefeld den Sprung in die zweite Wettbewerbsrunde. Dafür sei Ihnen ein herzlicher Glückwunsch ausgesprochen!


Foto: T. Dietz