Fußballmärchen reloaded: AGG-Fußballerinnen feiern Finaleinzug

Mit den Mädchen der Jahrgänge 2001/2002 gelang es nach dem ersten Erfolg 2012 erneut einer Mannschaft unseres Gymnasiums einen Fußball-Landesentscheid zu gewinnen, der am heutigen Donnerstag (16.07.2015) in Barsinghausen ausgetragen wurde. Nun geht es für das von OStR Uwe Sczeponik betreute und auf den verschiedenen Wettkampfebenen so überaus erfolgreiche AGG-Team als Vertreter Niedersachsens zur Belohnung vom 20. bis 25. September zur Bundesfinalveranstaltung nach Berlin, wo es gegen die Landessieger der anderen 15 Bundesländer antritt, um dort die beste Schulmannschaft Deutschlands zu ermitteln.

Im ersten Spiel gegen ihre Konkurrentinnen aus den drei anderen Schulbezirken mussten die AGG-Mädchen der WK III im Barsinghäuser August-Wenzel-Stadion gegen die KGS Moringen antreten. Das 0:0 zur Halbzeit war für die Harsefelderinnen eher schmeichelhaft, da es einer Moringer Landesauswahlspielerin immer wieder gelang, mit aus der Defensive in die Offensive zu rücken und so Überzahlsituationen in der Harsefelder Hälfte herzustellen. Obwohl sich unsere Mädchen in der 2. Halbzeit besser auf diese Situation eingestellt hatten, erzielte Moringen den 1:0 Führungstreffer. Jetzt musste das AGG-Team offensiver agieren und kam durch Naike Hanno zur ersten großen Torchance. Naikes platzierten Distanzschuss parierte die gegnerische Torhüterin jedoch in überragender Manier. Nach einem Pass von Mette Ahrens war es dann aber Ceren Aykaya, die den für die Endabrechnung ganz wichtigen 1:1 Ausgleich erzielte.

Im zweiten Spiel wartete mit dem Gymnasium Oldenburg-Eversten der große Turnierfavorit auf unsere Mannschaft. Die Oldenburgerinnen hatten vor zwei Jahren das Bundesfinale gewonnen und im vergangenen Jahr Platz 3 in Berlin belegt. In diesem Spiel kämpften unsere Mädchen bis zum Umfallen und auch spielerisch war gegenüber dem ersten Spiel eine deutliche Leistungssteigerung zu erkennen. Nach einem Pfostenschuss der Oldenburgerinnen hätte im Gegenzug Mette Ahrens eigentlich den Führungstreffer erzielen müssen. Allein auf das Oldenburger Tor zulaufend, schob sie aber den Ball knapp am Tor vorbei. Gleich im nächsten Angriff bedrängte Naike Hanno eine Oldenburger Abwehrspielerin im eigenen Strafraum. Diese kam zu Fall, vermutete, einen Freistoß für sich zu erhalten, und blockierte den Ball mit den Händen. Konsequenz: Strafstoß für Harsefeld! Naike schnappte sich den Ball und vollendete eiskalt zur 1:0 Führung.

In der 2. Halbzeit drängten die Gegnerinnen mit Macht auf den Ausgleich. Die AGG-Abwehr stand aber sattelfest und ließ keine weitere Oldenburger Torchance zu. Bei den immer wieder gefährlichen Kontern hätte Kim Eickstädt beinahe sogar noch das 2:0 erzielt, ihr Fernschuss traf aber nur die Torlatte, so dass es schließlich beim knappen Erfolg unseres Teams blieb.

Im letzten Spiel gegen das Gymnasium Mellendorf, dem Vertreter aus dem Bezirk Hannover, musste noch ein Sieg für das große Ziel, die Teilnahme am Bundesfinale in Berlin, eingefahren werden. Dass am Ende der klare 4:0 Sieg fast doch nicht zum Turniersieg gereicht hätte, lag daran, dass Oldenburg im parallel stattfindenden Spiel gegen Moringen nach einem 0:1 Rückstand einige Auswechselspielerinnen auf das Feld schickte. Moringen konnte Oldenburg mit 3:0 bezwingen und war am Ende punktgleich mit unseren Mädchen, hatte aber die um einen Treffer schlechtere Tordifferenz.

Die Tore zum Harsefelder Sieg in diesem Spiel steuerten Finja Tomfohrde, Naike Hanno, Kim Eickstädt und Ceren Aykaya bei. Nach Abpfiff ihres letzten Spieles mussten die AGG-Mädchen noch gefühlt ewig lange zwei Minuten auf den Schlusspfiff der Parallelbegegnung auf dem Nebenfeld warten. Dann endlich brach sich der Jubel unserer Mädchen ungehemmt Bahn, und sie konnten „Berlin, Berlin – wir fahren nach Berlin“ skandieren, zur Einstimmung auf das Reiseziel, wo in 65 Tagen, 1 Stunde und 59 Minuten im dortigen Poststadion das zweite Mal mit der Teilnahme an einem Bundesfinale ein „Harsefelder Fußballmärchen“ wahr werden wird.

Zur erfolgreichen Mannschaft gehörten: Kim Eickstädt (6 F 3), Meret Schacknies (7 F 1), Finja Tomfohrde (7 FL 2), Mette Ahrens, Josephine Uhlig (beide 7 F 2), Alyssa Lupke, Ceren Aykaya, Naike Hanno, Eva Klintworth (alle 7 S) und Annika Schmahl (8 S). Betreuer: OStR Uwe Sczeponik.

Spielergebnisse:

Gymnasium Mellendorf – Gymnasium Eversten Oldenburg 0:3, KGS Moringen - Gymnasium Harsefeld 1:1, Gymnasium Mellendorf – KGS Moringen 0:1, Gymnasium Harsefeld – Gymnasium Eversten Oldenburg 1:0, Gymnasium Eversten Oldenburg – KGS Moringen 0:3, Gymnasium Harsefeld – Gymnasium Mellendorf 4:0

Tabelle:

Gymnasium Harsefeld 6:1 Tore, 7 Punkte (Landessieger Niedersachsen)

KGS Moringen 5:1 Tore, 7 Punkte

Gymnasium Eversten Oldenburg 3:4 Tore, 3 Punkte

Gymnasium Mellendorf 0:8 Tore, 0 Punkte

Foto:  Naike Hanno