JtfO Handball: Unbesiegt zum Bezirksentscheid

Ende vergangenen Jahres (11.12.2019) fungierte das Aue-Geest-Gymnasium als Ausrichter für den Kreisgruppenentscheid Nord beim Wettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“, an dem neben unserer Schule noch das Domgymnasium Verden, die KGS Schwanewede, das Gymnasium Bremervörde und das Gymnasium Wesermünde teilnahmen. Nach einem tollen Turnierverlauf und spannenden Spielen belegte unser von OStR Thomas Dietz betreutes Team in der Wettkampfklasse IV mit drei Siegen und einem Unentschieden einen hervorragenden zweiten Platz.

Lediglich die Mannschaft des Gymnasiums Wesermünde war, zumindest an diesem Tage, mit gleicher Punktzahl, aber zwei mehr geworfenen Tore den berühmten Wimpernschlag besser und belegte somit in der Endabrechnung den ersten Platz. Beide Mannschaften haben sich somit für den anstehenden Bezirksentscheid qualifiziert und werden dort, neben der teilnehmenden IGS aus Buchholz und dem Gymnasium Ernestinum aus Celle, wieder aufeinander treffen und sich mit ziemlicher Sicherheit erneut eine spannende Partie liefern: Diese Mal vielleicht mit dem besseren Ende für sich.

Die Ergebnisse im Überblick:

AGG – Gymnasium Bremervörde 9:8

Im ersten Spiel des Tages kamen die AGG-Mädchen gut in die Partie und führten bis zur Halbzeitpause bereits deutlich mit 6:2. In Durchgang zwei gab es jedoch immer wieder einfache Ballverluste im Angriff und der Deckungsverband ging zudem nicht mehr mit der nötigen Aggressivität zu Werke. Dadurch brachten wir die Mannschaft aus Bremervörde wieder zurück ins Spiel und retteten letztlich einen knappen Vorsprung über die Ziellinie.

Mathilda Lichtmess, Mirja Heß, Tara Marinkovic (2), Annelie Fitschen, Anna von Bargen (1), Greta Witte (1), Skadi Klintworth, Amelie Höft (4), Josephine Witte (1), Nica Schwampe und Pia Mock.

Gymnasium Wesermünde – AGG 8:8

Ähnlich wie in der ersten Partie ging das junge AGG-Team mit einem Vorsprung von 6:4 in die Halbzeit und alle dachten wohl an einen klaren Start-Ziel-Sieg. Leider hatten die stark aufspielenden Mädchen aus Wesermünde im zweiten Durchgang ganz andere Pläne, stellten sich immer besser auf unsere Mannschaft ein und waren drauf und dran, das Spiel zu drehen. Bedingt durch eine sehr gut funktionierende Abwehr und einer toll aufgelegten Mathilda Lichtmess im Tor hielten unsere Handballgirls im zweiten Durchgang dagegen und trennten sich von ihren Gegnerinnen mit einem leistungsgerechten Unentschieden.

Mathilda Lichtmess, Mirja Heß, Tara Marinkovic (1), Annelie Fitschen, Anna von Bargen (1), Greta Witte, Skadi Klintworth, Amelie Höft, Josephine Witte (4), Nica Schwampe und Pia Mock (2).

Domgymnasium Verden – AGG 6:21

Mathilda Lichtmess (2), Mirja Heß, Tara Marinkovic (6), Annelie Fitschen, Anna von Bargen (3), Greta Witte (2), Skadi Klintworth, Amelie Höft (5), Josephine Witte (2), Nica Schwampe, Pia Mock (1)

AGG – KGS Waldschule Schwanewede 12:6

Mathilda Lichtmess, Mirja Heß, Tara Marinkovic (2), Annelie Fitschen (1), Anna von Bargen (2), Greta Witte (1), Skadi Klintworth, Amelie Höft (3), Josephine Witte (3), Nica Schwampe und Pia Mock.

In den letzten beiden Partien überzeugten die jüngsten Handballmädchen des AGG sowohl im Angriff als auch in der Abwehr und spielten in beiden Spielen befreit auf: Deutliche Siege waren die Folge. Alle Spielerinnen kamen noch einmal zum Einsatz und demonstrierten dabei, warum sich das Team zu Recht für den nun anstehenden Bezirksentscheid qualifizieren konnte.

An dieser Stelle möchte ich mich erneut bei dem gesamten „AGG-Team“ (Nike und Lia Dubbels, Juline Euhus, Marie Wallisch, Alea Wiebusch, Konrad Endlich, Pelle Frey und Mats Reese) bedanken, die mit einem tollen Einsatz und professionellem Auftreten entscheidend zum Gelingen der gesamten Veranstaltung beigetragen haben.

Foto: T. Dietz / AGG Harsefeld