Vorlesewettbewerb: Julien gewinnt den Schulentscheid

„Wow! Ein Buch hat meine Fantasie erweckt!“ rappte Eko Fresh 2019 zum Jubiläum des Vorlesewettbewerbs des Deutschen Buchhandels. Fantasie bei seinen Zuhörern weckte auch Julien Marinkovic: Der Schüler aus der 6 F2 gewann am heutigen Vormittag (11.12.2019) den diesjährigen Schulentscheid des Vorlesewettbewerbs und konnte dabei mit seinem Lesevortrag aus Robert Muchamores „Top Secret“ nicht nur die Jury überzeugen, sondern auch das Publikum begeistern.

Fast 100 Zuhörer (im Wesentlichen Schülerinnen und Schüler der sechsten Klassen) verfolgten gespannt und fasziniert die Lesungen und ließen sich in die verschiedensten Buchwelten entführen: Von Hogwarts apparierten sie direkt zu den „Drei ???“, um dann über den „Magischen Faden“ mal eben in die Welt der „Warrior Cats“ einzutauchen.

Im Vorfeld des Wettbewerbs war jedoch auch schon einiges geschehen: Alle Sechstklässler hatten für die Klassenentscheide ihre Lieblingsbücher hervorgeholt, fleißig geübt und sich gegenseitig um die Wette vorgelesen. Doch nur die zwei Besten jeder Klasse konnten sich letztlich für den Schulentscheid qualifizieren.

Bundesweit beteiligen sich jedes Jahr rund 600.000 Schülerinnen und Schüler der 6. Klassen am Vorlesewettbewerb, einem der größten und traditionsreichsten Schülerwettbewerbe Deutschlands.

Als Klassensieger nahmen folgende Schülerinnen und Schüler am Vorlesewettbewerb teil:

für die 6 F1: Skadi Klintworth und Sina Chniel,

für die 6 F2: Julien Marinkovic und Linus Kniß,

für die 6 L: Frija Wichels und Bjarne Hinrichs

und für die 6 S: Tjorven Bokelmann und Amy Rosner.

Als Jury-Mitglieder voteten Kilian Kress (8 SL1, ehemaliger Schulsieger), Leni Walter (9 FSL1, ehemalige Schulsiegerin), Nils Eustermann (Jahrgang 11), Elisabeth Mehmel (Jahrgang 12) sowie Frau Dr. Fischbeck-Eysholdt als Deutsch-Lehrerin.

Im Frühjahr 2020 wird Julien Marinkovic unser Gymnasium dann beim Regionalentscheid vertreten und wir wünschen ihm dafür viel Erfolg. Und bis dahin: Nehmt euch einfach mal wieder ein gutes Buch zur Hand, geht offline und genießt die Fantasiewelten, die sich durch Bücher eröffnen!

Foto: D. Hinrichs