Live und in Farbe: Exkursion zum NDR

Am 26.11.2012 besichtigten die Schülerinnen und Schüler des Seminarfaches Medien in Begleitung von Herrn Behrends und Frau Tralle das NDR-Funkhaus in Hamburg. Was sie dabei erlebten, schildert dieser Bericht.

Eine Fahrt nach Hamburg dürfte den meisten Schülern und Schülerinnen ohnehin eine willkommene Abwechslung im Schulalltag bedeutet haben. Wenn es dann aber zu einem Fernsehsender ging, von dem man zwar die Außenfassade einigermaßen gut kennt, das Leben hinter den Kulissen jedoch umso weniger, dann war das schon ein zusätzlicher Anreiz.

Pünktlich um 14 Uhr begrüßte uns Herr Behrens (!) vom NDR-Besucherdienst mit den Worten: "Herr Behrends und ich werden zwar anders geschrieben, verstehen uns aber trotzdem sehr gut!" Damit spielte er darauf an, dass derartige Besuche im Funkhaus an unserer Schule inzwischen schon fast Tradition haben.

Nach einem kurzen Filmbeitrag über diverse Ausbildungsmöglichkeiten und Berufsbilder, die beim NDR zu finden sind, führte uns Herr Behrens in mehrere kleine und große Studio- und Regieräume. Höhepunkt der Führung war sicherlich die Demonstration des sog. "Blue-Box-Effekts", bei dem ein Sprecher vor einem tiefblauen Hintergrund auf jeden beliebigen Hintergrund projiziert werden kann. Das dabei gewählte Blau (es kann auch Giftgrün gewählt werden) muss so unnatürlich sein, dass es auf lebenden Objekten und in der Kleidung der Sprecher nicht enthalten ist. Per Computer kann diese Farbe anschließend "heraus gerechnet" und durch beliebige andere Motive ersetzt werden. Im Bild ist Frau Tralle zu sehen, die vor einem Pult stehend auf dem Monitor scheinbar vor der Außenalster positioniert ist.

Bei eigenen Sprechübungen mit dem sog. Teleprompter wurde den Schülerinnen und Schüler deutlich, wie schwierig der Beruf des Fernsehsprechers ist.

In den kommenden Wochen und Monaten werden die Teilnehmer des Seminarfaches Medien eigene Kurzfilme drehen und dabei hoffentlich zahlreiche Anregungen ihrer "Kollegen" vom NDR umsetzen können.

Fotos: C. Behrends