Leibniz lockte Lernende

Erste Eindrücke über das Angebot von Studiengängen und die Einrichtungen aller Hochschulen in der Region unserer Landeshauptstadt gewährte an zwei Tagen in der vergangenen Woche die Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover allen Studieninteressierten: Anlässlich ihres Besuches der diesjährigen Hochschulinformationstage mit ihren Fachlehrern StR Sönke Etzel und StR Mirco Jankowski nahmen auch die Schülerinnen und Schüler unserer Jahrgangsstufe 11 am Dienstag (11.09.2012) die Gelegenheit wahr, sich im Lichthof des Welfenschlosses allgemein „rund um ein Universitätsstudium“ zu informieren, verfolgten ihre Wunschfächer schon einmal „live“ im Hörsaal oder nahmen an einer der zahlreichen fachübergreifenden Veranstaltungen teil, wie Hendrik Höper und Lucca Hügelmann zu berichten wissen.

"Studieren? Und wenn ja, was? Oder vielleicht auch ein Studium im Ausland aufnehmen?" Mit diesen Fragen hatten sich viele Schülerinnen und Schüler der 11. Jahrgangsstufe auch vor Beginn unserer Exkursion nach Hannover schon einmal beschäftigt. Dennoch war das keineswegs ein Grund für uns, sich nicht am Dienstag in aller Hergottsfrühe zu versammeln und in die Landeshauptstadt Niedersachsens aufzubrechen.

Nach einer zweistündigen Busfahrt dort angekommen, konnten wir uns auf dem Hochschulinformationstag der Leibnitz Universität allgemein über das Thema „Studium“, aber auch über fachspezifischen Studiengänge informieren: Ob nun Geodäsie, Physik, Jura, Architektur, Wirtschaftswissenschaften, Informatik oder Nanotechnologie - alle Bereiche standen uns zur Auswahl. Dabei wurden die Vorlesungen der Hochschullehrer/innen, wie beispielsweise im Studienfach Physik, durch spannende Experimente begleitet, um die Schülerinnen und Schüler für dieses Fach zu begeistern. Ein weiteres Highlight bot zudem noch die Führung durch ein hochtechnisches Labor im Studiengang Nanotechnologie.

Für jede/jeden von uns war etwas dabei und alle konnten sich auch umfangreich an den Informationsständen zu den vorgestellten Studiengängen direkt mit auskunftsfreudigen Studierenden austauschen. Die Exkursion bot uns eine gute Möglichkeit, einmal in den Alltag eines Studierenden hineinzuschnuppern und die mit einem Studium verbundenen Anforderungen, so weit wie uns das möglich war, kennenzulernen. Diese wurden uns ebenfalls bei der Vorstellung der jeweiligen Fächer nahegebracht.

Insgesamt bot dieser Informationstag für uns eine willkommene Abwechslung zum Schulalltag und gab uns einen weiteren Anstoß, sich über die eigene Zukunft Gedanken zu machen. Es war den Schülerinnen und Schülern durchaus anzumerken, dass es für alle eine positive Erfahrung war.

Bericht und Fotos: Hendrik Höper und Lucca Hügelmann (Jg.11)