Lions-Quest am Gymnasium Harsefeld

Unter dem Motto „Erwachsen werden“ haben sich in der Zeit vom 24. – 26. August 2009 an unserem Gymnasium insgesamt 23 Lehrkräfte in einem dreitägigen Einführungsseminar mit dem Anliegen dieses Lions-Quest-Programms vertraut gemacht.

Im Mittelpunkt von „Erwachsen werden“ steht die Förderung sozialer Kompetenzen junger Menschen. Diese sollen die Herausforderungen des Alltags bewältigen können und benötigen dazu entsprechendes Handwerkszeug. Das Durchlaufen des Programms soll die Schüler dazu befähigen, Konflikt- und Risikosituationen in ihrem Alltag gestärkt zu begegnen und konstruktive Lösungen für Probleme, die gerade in der Pubertät gehäuft auftreten, zu finden.

Die Teilnehmer des Seminars, sowohl Lehrkräfte unseres Gymnasiums als auch der benachbarten Schulzentren Harsefeld und Ahlerstedt, erhielten die Möglichkeit, Konzept und Material des Programms durch praktische Anwendung kennen zu lernen.

Besonderes Augenmerk lag dabei auf der aktiven Mitwirkung und jeder bekam die Möglichkeit, handlungsorientiert zu erproben, inwieweit er in der Lage und auch bereit dazu ist, das Programm in der eigenen Klasse einzuführen.

Unter fachkundiger Leitung des Lions-Quest Trainers Hartmut Denker wurden die drei Tage intensiv genutzt, um eigene Einsichten in das Programm zu gewinnen und sich durch Ausprobieren in die Inhalte einzuarbeiten. Dazu gehörte es auch, in die Rolle der Schüler zu schlüpfen, einzelne Bausteine des Programms selbst auszuprobieren und sein eigenes Verhalten kritisch zu reflektieren.

Die Abschlussrunde am Mittwoch zeigte, dass die Teilnehmer viele Innovationen für die weitere Arbeit in ihren Klassen mitnehmen konnten und eine Durchführung des Programms an ihren Schulen für gewinnbringend halten.

Besonderer Dank gebührt an dieser Stelle den Organisatoren der Veranstaltung, Herrn Dirk Hattendorf (Lions Club Stade) und Herrn Klaus Cohrs vom Lions Club hier in Harsefeld. Zur offiziellen Begrüßung der Teilnehmer verdeutlichten beide, dass die Förderung der sozialen Kompetenzen unserer Kinder und Jugendlichen auch ein wichtiges Anliegen der Lions Clubs in unserer Region ist, und wünschten allen Teilnehmern ein gutes Gelingen.