Gemeinsames Naturprojekt mit unseren französischen Gästen

Gemeinsam und voneinander lernen werden mit Beginn der kommenden Woche die Schülergruppe aus Thouarcé, die gestern (2.03.2017) zu einem achttägigen Aufenthalt im Rahmen des Frankreichaustauschs an unserem Gymnasium in Harsefeld eingetroffen ist, und ihre französischsprachigen Gastgeber, Schülerinnen und Schüler unserer Jahrgangsstufe 8. Die Fachgruppe Französisch hat für beide das Projekt „L´ homme et la nature – Mensch und Natur“ aufgelegt, so dass neben einem interessanten Besuchsprogramm für unsere Gäste und dem Spaß an der gegenseitigen Begegnung auch der Lerneffekt für beide Seiten nicht zu kurz kommen sollte.

Nachdem die Reisegruppe aus Thouarcé (ca. 25 km südlich von Angers gelegen) gestern am späten Vormittag am Aue-Geest-Gymnasium eingetroffen war, wurden die 32 Schülerinnen und Schüler sowie ihre drei sie begleitenden Lehrerinnen heute morgen auch ganz offiziell von unserem Schulleiter OStD Book herzlich begrüßt. Auch von uns an dieser Stelle nochmals ein „Bienvenue aux amis français!“

Im Anschluss daran standen einen Schulführung und eine Rallye in unserem Gebäude auf dem Programm, damit sich unsere Gäste mit ihrer neuen „Lernumgebung auf Zeit“ erst einmal vertraut machen konnten. Diesem Zweck diente dann auch die Teilnahme am Klassenunterricht in den letzten drei Schulstunden, bevor für sie und ihre Gastgeber der Rückzug ins Private – das freie Wochenende in den Familien – mit dem Erklingen des Schulgongs eingeläutet wurde.

In der kommenden Woche liegt neben dem Hineinschnuppern in den Unterricht an einem deutschen Gymnasium ein umfangreiches Reise- und Besuchsprogramm vor der bis Donnerstag in der Region um Harsefeld weilenden Jugendgruppe aus Thouarcé: Besuche in Bremen und Bremerhaven sind ebenso geplant wie Aktivitäten vor Ort. Dabei haben die Kolleginnen und Kollegen der Fachschaft Französisch das Programm für den diesjährigen Austausch so konzipiert, dass das Hauptaugenmerk auf den Aspekt „Mensch und Natur“ liegt und ein gleichnamiges Projekt aufgelegt.

So werden die französischen Schülerinnen und Schüler begleitet von ihren Austauschpartnern auf Erlebnistour im „Universum Bremen“ und allein im Bremerhavener „Klimahaus“ in der Ferne unterwegs sein, während sie mit dem Besuch der Kindergärten „Hand in Hand“, „Löwenzahn“ und des Waldkindergartens „Naturerleben“ sowie der Teilnahme an einer zweieinhalbstündigen waldökologische Exkursion in den Braken den lokalen Nahbereich – im letzten Fall sogar im wortwörtlichen Sinne – unter die Lupe nehmen werden.

Der Schüleraustausch zwischen Thouarcé und unserem Gymnasium ist eine Initiative der Fachgruppe Französisch und wird seitens des AGG Harsefeld in diesem Jahr von Frau OStR´ Thora Seemann verantwortlich geleitet.

Fotos: Mauricette Girault (Thouarcé)