Aue-Geest-Gymnasium Harsefeld

"Wann bin ich frei?" - Gottesdienst zum Buß- und Bettag mitgestaltet

Es ist schon zur Tradition geworden, dass unsere Siebtklässler in der Harsefelder Kirche St. Marien- und Bartholomäi einen Gottesdienst zum Buß- und Bettag feiern. Am vergangenen Mittwoch (21.11.2018) gestaltete der Religionskurs der 7. Klassen unseres Schulpastors Axel Rothermundt den diesjährigen für sämtliche Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 7, die  eingeladen waren, ganz persönlich über ihr vergangenes Jahr nachzudenken („Wofür kann ich dankbar sein, aber auch: Was hat sich, kann sich, soll sich verändern?“). Ein Bericht von Peter Wenzel, Lasse Brandt, Gerret Lange und Daniel Hermann aus der Klasse 7 SL2

In unserem Gottesdienst ging es um das Thema: „Wann bin ich frei?“ Es wurde viel gesungen und die Schülerinnen und Schüler wurden in den Ablauf des Gottesdienstes eingebunden. Dieser begann mit einer Begrüßung und einem der vielen ausgewählten Lieder. Danach stellten die Schülerinnen und Schüler ihre persönliche Meinung zum Thema „frei sein“ vor, zum Beispiel „frei sein beim Fußball spielen“ oder „bei der Familie“ oder auch „frei sein heißt, wenn ich selbst entscheiden kann“.

Anschließend wurden noch einige Lieder gesungen und Herr Rothermundt predigte über „Freiheit“ und erklärte Luthers Antwort darauf. Am Ende kamen wir zu dem Schluss, dass Gott uns frei macht und uns dadurch die Freiheit gibt, freiwillig anderen zu helfen. Viele unserer Mitschüler fanden den Gottesdienst sehr gelungen.