Aue-Geest-Gymnasium Harsefeld

"ZWOELF" - Pausenbrezeln, Drinks und Donuts

Auf die Einstellung des Pausenverkaufs unseres Hausmeisters Herrn Müller haben einige Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 12 des AGG umgehend und pragmatisch mit der Einrichtung eines Genussmittel-Startups reagiert, das unter dem Namen „ZWOELF“ firmiert: Seit Beginn der vergangenen Schulwoche (21.08.2017) verkaufen sie nunmehr in Eigenregie an gewohnter Stelle während der beiden großen Pausen kleine Snacks und Getränke, die bei ihren Mitschülern ebenso großen Anklang wie reißenden Absatz finden.

Emsige Betriebsamkeit löst eine Handvoll Zwölftklässler seit einer Woche jeweils zu Beginn der großen Pause in unserem Schulforum aus: Eben selber noch erst nach dem Klingeln zum Stundenende aus dem Unterricht entlassen, eilen sie schnellen Schrittes die Stufen im Treppenhaus hinunter, um auf den erwarteten, nicht minder aber auch erhofften Ansturm ihrer Mitschüler in der kommenden Viertelstunde vorbereitet zu sein.

Schnell und in so kurzer Zeit nach einer Geschäftsgründung bereits erstaunlich unaufgeregt routiniert wirkend, werden flugs Tische zusammengeschoben, Kassen eingerichtet, Getränkeflaschen, Müsli- und Schokoriegel bereitgestellt und vor allen Dingen die Körbe mit den absoluten Verkaufsschlagern im Sortiment aus dem Bevorratungsraum herbeigeholt: Brezeln, Käsestangen und die unverzichtbaren Schoko-Donuts. Und nachdem man sich in das aus fünf Tischen zusammengerückte Rechteck zurückgezogen hat, gilt es nur noch, einmal kurz durchzuatmen, während die ins Schulforum strömende hungrige und durstige „Laufkundschaft“ sich nach und nach anschickt, eine immer größer werdende Schlange aus mehr oder weniger geduldig Anstehenden zu bilden.

Da bleibt eigentlich gar keine Zeit, die sechs am heutigen Tage für ihre Mitschüler freiwillig Diensttuenden zu fotografieren, um ihr großartiges Engagement für die Schulgemeinschaft und dasjenige aller weiteren „ZWOELF-Mitarbeiter/innen“ einmal ins rechte Licht zu rücken. Überdies ist es ohnehin schon der zweite Versuch – ein erster scheiterte zwei Tage zuvor daran, dass die Nachfrage nach den leckeren Pausensnacks so groß gewesen war und sich die „ZWOELFer“ verständlicherweise nicht „werbeunwirksam“ mit leeren Körben und nur noch recht überschaubaren Angeboten fotografieren lassen wollten.

Aber auch ein derartiges Foto hätte zweifelsohne nur für den Erfolg ihrer Idee und deren Umsetzung gesprochen, bei der sie durch die Fahrdienste ihrer Eltern tatkräftig unterstützt werden, die die angebotenen Backprodukte einer regionalen Großbäckerei helfen, an unserem Gymnasium anzuliefern, um sie an fünf Schulvormittagen den Schülerinnen und Schülern sowie den Lehrkräften des AGG verkaufen zu können.

Und so geht am diesem Freitagvormittag auch der – nach ausdrücklichem Hinweis unseres Schülersprechers Joost Meyer – letzte Schoko-Donut bereits in der ersten großen Pause schnell über den Verkaufstresen, zur besonderen Freude desjenigen, der diese süße Köstlichkeit noch für sich ergattern konnte. Schon ein klein wenig Zuspätkommende müssen dagegen umdisponieren, sodass die leckeren Käsestangen und Brezeln wie an all den anderen Tagen heute ebenfalls recht geringe Halbwertszeiten in der Warenauslage aufweisen und nach ihrem käuflichen Erwerb von unserer durch „ZWOELF“ bis auf Weiteres so trefflich versorgten Schülerschaft genüsslich verspeist werden.

Fotos: D. Hinrichs