Aue-Geest-Gymnasium Harsefeld

Frühstücksservice zu Beginn der goldenen Herbsteszeit

Riesenkürbisse, Erntemond und Erntedank – untrügliche Zeichen für den Beginn derjenigen Zeit des Jahres, die man auch als die goldene zu bezeichnen gewohnt ist. Gleichermaßen eine Gewohnheit und längst schon zur Tradition geworden ist auch das alljährlich von den Eltern unserer Jahrgangsstufe 6 ausgerichtete Herbstfrühstück, der am gestrigen Tage (20.09.2016) entbotene Willkommensgruß und die Gelegenheit zum gegenseitigen Kennenlernen für die vor knapp sieben Wochen am Aue-Geest-Gymnasium neu eingeschulten Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 5.

Streng genommen müsste man das Abhalten der beiden gestern Vormittag eingedeckten, liebevoll dekorierten und opulenten Frühstückstafeln für die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 5 und 6 als einen klassischen Frühstart in die dritte Jahreszeit bezeichnen: Denn knapp 56 Stunden und wenige Minuten vor dem kalendarischen Herbstanfang – in diesem Jahr am 22. September gegen 16.21 Uhr –   gelangte die erste der beiden Frühstücksgesellschaft in den Genuss diverser kulinarischer Köstlichkeiten. Nicht minder galt ihnen aber: „Herbstlich willkommen!“

Nicht jeden Tag, aber eben an diesem dürften sich unsere jüngsten Klassen von den Eltern zumal auch noch in der Schule bedienen und verwöhnen lassen, betonte Schulleiter OStD Book in seinen Begrüßungsansprachen vor den anschließend in zwei Schichten Beköstigten. Das nunmehr schon zum zehnten Mal am AGG Harsefeld ausgerichtete Herbstfrühstück gehöre somit schon zur Tradition unseres Gymnasiums, diene zugleich aber auch der gegenseitigen Kontaktaufnahme der Jahrgänge untereinander und zeige nicht zuletzt, dass Schule nicht nur Lernen sei.

Weil die vor unseren jüngsten Schülerinnen und Schülern stehenden Tische aber nicht in „Tischlein-deck-dich-Manier“ erschienen und die beiden mit vielerlei Köstlichkeiten, Obst, frischem Gemüse, belegten Brötchen, Gebäck und Süßspeisen angerichteten Büffets nicht einfach so „vom Himmel gefallen“ waren, gab es vor dem Ansturm auf die wiederum reichlich bemessenen Leckereien berechtigten Beifall als Dank für das Organisationsteam des diesjährigen Herbstfrühstücks (StR´ M. Feindt, StR´ J. Wessel und StR M. Kuhnert), vor allem aber für die vielen fleißigen, in der Vor- und Zubereitung tätigen Eltern, denen es als großartiges Team in mehreren Schichten arbeitend nicht nur mit Leichtigkeit gelang, die Speisen à la minute zuzubereiten, sondern auch mit einer logistischen Meisterleistung und professionellem Zeitmanagement zweifelsfrei gehobenen gastronomischen Standards gerecht zu werden.

Letztlich profitierten in der zweiten großen Pause vom Übriggebliebenen des Büffets auch noch unsere Schülerinnen und Schüler der höheren Jahrgangsstufen, die sich zuvor im Laufe des Schulvormittags von ihrer gewohnten Nahrungsmittelversorgung durch den an diesem Tage geschlossenen Schulkiosk unvermittelt abgeschnitten sahen, was einmal mehr erwiesen hat, dass das Herbstfrühstück auch in diesem Jahr wieder eine gelungene und lohnenswerte Veranstaltung für alle Schülerinnen und Schülern unseres Gymnasiums gewesen ist, die von ihnen dankbar angenommen wird.

Fotos: D. Hinrichs