Aue-Geest-Gymnasium Harsefeld

Exklusiver Hotelneubau auf unserem Schulareal

Recht geräuscharm und deshalb wohl auch ungestört sind hinter den Kulissen in den vergangenen eineinhalb Jahren die Pläne für ein Neubauprojekt auf dem Schulgelände des Aue-Geest-Gymnasiums gereift – nach Ansicht aller daran Beteiligten in nahezu perfekter Lage. Unlängst (09.08.2016) traten nunmehr die Bauherren sowie die großzügigen finanzielle Unterstützer des exklusiven Bauvorhabens erstmals an die Öffentlichkeit und präsentierten die fertig ausgearbeiteten Entwürfe: Errichtet wird ein Hotel für seine dieses dann stets besonders elegant anfliegenden Gäste, das nicht nur zu deren Freude bereits im Laufe der kommenden Monate seiner Fertigstellung entgegensieht.

Knapp fünf Meter über dem Erdboden werden sich im Bereich des naturbelassenen Teichgeländes auf dem Schulareal des AGG in dem geplanten Neubau hoffentlich schon in der nächsten Saison die ersten Hotelgäste einfinden. Unverkennbar wird das in Verbindung mit einem regen Flugverkehr geschehen, denn bei den Nutznießern der eigens für sie geplanten Gemeinschaftsunterkunft handelt es sich um: Mehlschwalben, also Gebäudebrüter, die von Menschen errichtete sogenannte „Schwalbenhotels“ als besondere Nisthilfe gerne in Anspruch nehmen.

Die Beobachtung einer Vielzahl von Mehlschwalben, die immer wieder im Frühjahr mühevoll, zumeist aber zunehmend vergeblich versuchen, ihre Nester an unserem Schulgebäude zu bauen, hatte StR Olivier Schaefers auf die Idee gebracht, ein Projekt „Schwalbenhotel“ am Aue-Geest-Gymnasium zu initiieren. In einem ersten Schritt befand man zusammen mit Herrn Martin Kogge vom Naturschutzbund Deutschland (NABU) unser Schulgelände für einen besonders geeigneten Standort zur Errichtung eines geräumigen zusätzlichen Nistplatzes wie ihn Schwalbenhäuser in der Regel bieten.

Dass der Bau voraussichtlich in diesem September beginnen kann, ist einigen großzügigen Sponsoren zu verdanken, die Herr Schaefers für das Projekt alsdann gewinnen konnte. So ist der Löwenanteil der sich auf knapp 10.000 Euro belaufenden Gesamtkosten für das „Schwalbenhotel“ von der Europa Möbel Umweltstiftung, die sich für auf Nachhaltigkeit gerichtete regionale „grüne Projekte“ engagiert, zur Verfügung gestellt worden. Zudem hat das Bauunternehmen Heinrich Blohm GmbH aus Harsefeld zugesagt, das ca. 2.000 Euro teure Fundament zu stiften, und die Bürger Stiftung der Kreissparkasse Stade (Filiale Harsefeld) hat als Spende die Übernahme weiterer Kosten für eine ansprechende Informationstafel zugesagt, die in Zusammenarbeit mit der Buxtehuder Grafikdesignerin Gaby Hellwig erstellt werden soll.

So war die Freude vor knapp drei Wochen dann auch besonders groß, als die Geschäftsführerin des Harsefelder Möbelhauses Corleis, Frau Yvonne Corleis, deren Unternehmen Mitglied in der Europa-Möbel-Verbund GmbH ist, und der hiesige Filialleiter der Kreissparkasse Stade, Herr Jens Papke, unserem Schulleiter OStD Book, StR Schaefers sowie drei Schülerinnen und Schülern einer angedachten und neu einzurichtenden „Schwalben AG“ einen Spendenscheck in Höhe von 7.500 Euro überreichten und sich die "letzten" Entwürfe erläutern sowie den Standort des Hotelneubaus auf unserem Schulareal zeigen ließen.

Das „Schwalbenhotel“ am AGG ist als Beitrag zum nachhaltigen Umwelt- und Naturschutz also nicht nur kompetent und engagiert geplant, sondern im Gegensatz zu so manch anderem Bauvorhaben eben auch grundsolide finanziert, wofür sich die Initiatoren dieses Projektes auch im Namen der Schulgemeinschaft des Aue-Geest-Gymnasiums Harsefeld an dieser Stelle noch einmal ausdrücklich bei all ihren generösen Unterstützern ganz herzlich bedanken!

Fotos: D. Hinrichs