Aue-Geest-Gymnasium Harsefeld

Sensationserfolg der AGG-Handballerinnen beim JtfO-Landesfinale

Die jüngsten Handballmädchen der WK IV des AGG vertraten am vergangenen Mittwoch (09.03.2015) den Bezirk Lüneburg beim Landesentscheid in Barsinghausen und trumpften dabei ganz groß auf: Nach einem spannenden Turnierverlauf gewann unser Team letztlich absolut verdient und in souveräner Art und Weise den Landestitel für unsere Schule und krönte sich mit diesem sensationellen Erfolg zur besten Schulmannschaft des Landes Niedersachsen in der Altersklasse 2003-2006.

Am Ende eines langen Turniertages nahmen unsere Spielerinnen stolz und freudestrahlend die Glückwünsche, Pokal, Urkunde und natürlich auch ihre Medaillen aus den Händen des Veranstalters entgegen. Als zusätzliches Präsent gab es zudem noch für jede Spielerin eine Freikarte für das Spiel Hannover-Burgdorf gegen THW Kiel. Nach diesem tollen Erfolg war die Stimmung auf der Rückfahrt nach Harsefeld entsprechend ausgelassen, zumal die mitgereiste Jungenmannschaft vom Stader Athenaeum in der gleichen Altersklasse ebenfalls den Titel des Landesmeisters im Gepäck hatte.

Für das AGG Harsefeld spielten: Emily Peyke (7 A), Nike Dubbels, Juline Euhus, Marie Wallisch, Alea Wiebusch (alle 6 F2), Charlotta Beuck (6 S), Chiara Ruge, Sarah Courte (beide 6 F1), Laura Courte (6 F2), Mieke Klintworth, Talea Ehlers (beide 5 F3).

AGG – Windthorst Gymnasium Meppen

Im ersten Spiel stand uns mit dem Gymnasium aus Meppen (Bezirk Weser Ems) eine körperlich robuste Mannschaft gegenüber. Unser Team zeigte sich jedoch von Beginn an hochmotiviert und vor allem in der Abwehr wurde überaus konzentriert agiert. Dank sehenswerter Abschlüsse gingen wir zudem schnell mit 6:1 in Führung, gaben diesen fünf Tore Vorsprung dann auch über die gesamte Spielzeit nicht mehr aus der Hand und konnten das Spiel über einen Zwischenstand von 11:6 letztlich mit 17:12 Toren für uns entscheiden. Vor allem Emily Peike und Marie Wallisch setzten sich im Angriff immer wieder gekonnt in Szene. Bei einer konsequenteren Chancenverwertung wäre hier sicherlich auch ein noch deutlicheres Ergebnis erreichbar gewesen.

Tore: Emily Peyke (8), Nike Dubbels (3), Marie Wallisch (5), Talea Ehlers (1)

Graf-Friedrich Gymnasium Diepholz –  AGG

Da wir den Vertreter aus dem Bezirk Hannover in seinem Auftaktspiel zuvor schon beobachten und somit entsprechend einordnen konnten, verlief gegen diese Mannschaft eigentlich alles nach Plan. Unser Team ging in der 2 x 10 Minuten dauernden Partie schnell mit 3:1 in Führung und nach kurzen Startschwierigkeiten in der Deckung baute unsere Mannschaft diesen Vorsprung dann durch zahlreiche Gegenstöße und tollen Kombinationen über 11:3 zum ungefährdeten Endstand von 17:6 aus.

Tore: Emily Peyke (6), Nike Dubbels (3), Marie Wallisch (2), Charlotta Beuck (2), Mieke Klintworth (1), Sarah Courte (1), Laura Courte (1), Alea Wiebusch (1)

AGG – Grotefend Gymnasium Hann. Münden

Da in den vorangegangenen Partien die Mannschaft aus Münden ebenfalls alle Spiele gewinnen konnte, ergab sich im letzten Spiel eine absolute Endspielsituation. Gestützt auf eine wieder einmal tolle Leistung von Juline Euhus im Tor, die auch im letzten Spiel noch einmal alles gab, und einer kämpferischen Abwehrarbeit erarbeitete sich unsere Mannschaft schnell eine Drei-Tore-Führung und ging verdient mit 7:4 in die Halbzeit. Speziell Nike Dubbels und Mieke Klitworth hatten dabei auf ihren Abwehrpositonen permanent Schwerstarbeit zu verrichten und lösten diese Aufgabe gegen ihre spielstarken und körperlich überlegenen Gegenspielerinnen einmal mehr mit Bravour.

Da natürlich auch Münden unsere Spiele zuvor beobachten konnte, gelang es ihnen über die gesamte Spielzeit die Kreise unserer bis dahin besten Werferin Emily Peyke erfolgreich einzudämmen. Diese Situation und die sich daraus ergebenden Freiräume nutzte aber Marie Wallisch und zeigte mit insgesamt sechs Treffern ihre beste Angriffsleistung in diesem Turnier. Mit der bis dato besten Turnierleistung in Angriff und Abwehr zeigte unser Team auch in der zweiten Hälfte seine Klasse, gewann am Ende mit 11:9 Toren und sicherte sich mit diesem Erfolg im Landesfinale völlig verdient den Titel der besten Schulmannschaft Niedersachsens.

Tore: Emily Peyke (1), Nike Dubbels (2), Marie Wallisch (6), Charlotta Beuck (2)

Fotos: T. Dietz