Aue-Geest-Gymnasium Harsefeld

Zu Saftkugler, Assel und Spinne - Exkursion ins Biotop vor unserer Haustür

„Sehen wir auch Wildschweine?“, „Können wir nicht den ganzen Tag dort bleiben?“ –  dies waren nur einige spontane Reaktionen der Schülerinnen und Schüler aus den Klassen 5 F3 und 5 F2, als es kürzlich hieß, dass im Rahmen ihres Themas „Tiere im Wald“ im Fach Biologie eine Exkursion in den Braken, den nahe unseres Gymnasiums gelegenen Naturwald, in Begleitung ihrer beiden Fachlehrer StR´ Merle Lehmkuhl und StR Oliver Schaefers gemacht werden sollte.

Schon auf dem Weg zum Wald konnte dann der ausgebildete Waldpädagoge Herr Schaefers den interessiert zuhörenden Mädchen und Jungen gleich zu Beginn der Exkursion erklären, woran man erkennen könne, zu welchem Tier die auf dem Boden hinterlassenen unterschiedlichen Spuren gehören. Im Wald angekommen, baute die jeweilige Klasse zunächst ein „Waldsofa“, das umgehend für ein kleines Picknick genutzt wurde. Doch die Schülerinnen und Schüler wollten nicht lange pausieren, sondern unbedingt wissen, welche Tiere (in diesem Falle ausgestopft) Herr Schaefers in den Naturwald am besagten Tage mitgebracht hatte. Anschaulich konnte ihnen erläutert werden, wie und wo welches Tier lebt und wer sogar eine sogenannte „Wald-WG“ bildet.

Nachdem den Klassen viel Wissen über die unterschiedlichsten Waldbewohner vermittelt worden war, durften die Nachwuchswissenschaftler eigenständig mit Becherlupen und Bestimmungsbögen auf Spurensuche gehen. Hierbei stießen sie auf Saftkugler, Asseln, Spinnen und weitere Bewohner des Waldbodens, aber auch auf versteckte Eingänge zu unterirdischen Bauten. Nach eindrucksvollen, gleichwohl aktiven drei Stunden ging es dann gemeinsam zurück zum Schulgelände. Und bereits auf dem Rückweg berichteten die Schülerinnen und Schüler untereinander angeregt noch einmal, was sie während der Exkursion ins "Biotop vor unserer Haustür“ alles entdeckt hatten.

Fotos: O. Schaefers