Aue-Geest-Gymnasium Harsefeld

Begrüßung und Einschulung der 5. Klassen

Unsere nun jüngsten Schülerinnen und Schüler, die insgesamt 142 Fünftklässler, wurden am vergangenen Donnerstag (18.08.2011) an ihrem ersten Schultag am Gymnasium Harsefeld von Schulleiter Book im vollbesetzten Forum offiziell begrüßt und ebenso wie ihre sie begleitenden Eltern und Angehörigen herzlich willkommen geheißen.

Im Rahmen einer feierlichen Einführungsveranstaltung und, wie OStD Johann Book ausdrücklich betonte, nicht schon bei ihrer Anmeldung wurden die 142 Schüler/innen der fünften Klassen - darunter erstmalig auch solche aus der Samtgemeinde Fredenbeck - am Donnerstagvormittag zu Beginn des Schuljahres 2011/12 am Gymnasium Harsefeld von ihrem neuen Schulleiter offiziell begrüßt. 
 
Der sich anschließende musikalische Beitrag eines Septetts aus Schülerinnen und Schülern des Musikkurses von Frau OStR´ Kati Bente, das schwungvoll den Song „Only you“ von den Flying Pickets a cappella intonierte, verwies zumindest schon einmal in einer Textzeile darauf, welche Art schulischen Weges die in diesem Jahr „neu eingeschulten“ Abiturienten des Jahres 2019 mit dem heutigen Tag eingeschlagen hatten: „This is gonna take a long time“. 

Alle, auch eine mit der Einschulung in Zusammenhang stehende Aufregung sei aber grundlos, versicherte Herr Book in seiner anschließenden Ansprache, so ernst sei es am Gymnasium Harsefeld nicht immer. Zwar habe der Hauptzweck allen schulischen Unterfangens, das Lernen, stets mit Anstrengung zu tun, gelingt es aber, sich selbst zu organisieren und zu motivieren, vor allem aber den eigenen Kopf zu benutzen, werde Lernen auch Freude bereiten und den gewünschten Erfolg zeitigen. Nunmehr seien es die Lehrer/innen des Gymnasiums Harsefeld, die den heute hier versammelten Schüler/innen bei ihrem Lernen helfen und sie auf dem Weg unterstützen, erwachsen zu werden. Verbunden mit der Hoffnung, dass unsere Sextaner viel Neues entdecken und zahlreiche neue Freunde finden mögen, wünschte er ihnen allen einen erfolgreichen Start und eine angenehme Schulzeit am Gymnasium Harsefeld.

Nachdem Schulpastor Axel Rothermundt für alle Anwesenden einen irischen Reisesegen gesprochen hatte, erläuterte OStR Werner König das an der Schule installierte Kommunikationssystem der „Schulpatenschaft“ und stellte diejenigen Schüler/innen aus dem 7. Jahrgang vor, die sich für die fünf neuen Klassen als Patin oder Pate zur Verfügung gestellt haben und ihre jeweilige „Patenklasse“ über das erste Schuljahr am Gymnasium begleiten werden.

Die von den meisten mit großer Spannung erwartete Verkündung der Klassenzusammensetzungen erfolgte dann im Anschluss: Einzeln wurden die Namen der Schüler/innen von den Klassenlehrerinnen Frau Frank (5F2) und Frau Widegreen (5F3) sowie den Klassenlehrern Herrn Etzel (5S), Herrn Hinrichs (5L) und Herrn Rathke (5F1) zum Zwecke der Bildung der jeweiligen Lerngruppe verlesen. Zusammen mit den ihnen zugeordneten Schulpaten verließen alle Aufgerufenen dann mit ihrer Klassenlehrerin oder ihrem Klassenlehrer die Bühne und nahmen auf dem Weg in die ihnen zugewiesenen Klassenräume erste Tuchfühlung mit den neuen Mitschülern auf.

Mit den drei vor ihnen liegenden „Einführungstagen“, die sicherlich kaum geringer spannend ausfallen werden als die Einschulungsveranstaltung am heutigen Tage, begann für unsere „Neuen“ die gymnasiale Schulzeit. Viele Eltern hingegen nutzten erst einmal die Gelegenheit zur Entspannung, denn in lockeren Gesprächsrunden, bei Kaffee und Getränken fand für sie - im Gegensatz zu ihren Kindern - im Bereich der Schulmensa der erste Schultag am Harsefelder Gymnasium seinen vermeintlich weniger strapaziösen Abschluss.