Aue-Geest-Gymnasium Harsefeld

Kooperation mit der TU Hamburg-Harburg fortgeführt

Der im Sommer 2008 zwischen dem Gymnasium Harsefeld und der Technischen Universität Hamburg-Harburg geschlossene Kooperationsvertrag wurde kurz vor Pfingsten (Freitag, den 10.06.2011) nach dessen Auslaufen für weitere drei Jahre verlängert. Die Vereinbarung, zu deren Unterzeichnung zwei für das Kooperationsprogramm verantwortliche Wissenschaftler der TUHH nun unsere Schule besuchten, sieht neben den bereits bewährten Angeboten und Veranstaltungen für unsere Schülerinnen und Schüler auch eine Ausweitung und Intensivierung des Kontakts zwischen beiden Einrichtungen vor.                                                                                  

Im Grunde genommen gab es nicht sonderlich viel, schon gar nicht Kontroverses zu verhandeln: Die Kooperation zwischen der TUHH und dem Gymnasium Harsefeld hat sich, so die einhellige Meinung der Beteiligten, seit Beginn ihres erstmaligen Abschlusses im Jahre 2008 hervorragend bewährt. Die beiderseitige Absicht, diese erfolgreiche Partnerschaft und Zusammenarbeit nun weiter fortzuschreiben, war Anlass eines Besuches von Dr. Astrid Mutzel, Verantwortliche für Schulkontakte, und Dr. Dietmar Dunst, zuständig für den Bereich Lehre und Studium an der TU Hamburg-Harburg. Und auch der Schulleiter OStD Johann Book sowie die Fachobleute Physik und Chemie, OStR Wolfgang Ehlers und OStR Rolf Kriett, zeigten sich hoch erfreut darüber, dass der auslaufende Kooperationsvertrag mit der Universität im Süden Hamburgs „geräuschlos“ und einvernehmlich um drei weitere Jahre verlängert werden konnte.


 
In der Bildmitte: Dr. Dietmar Dunst (re) und OStD Johann Book bei der Vertrags-
Unterzeichnung 

Von einer „Win-Win-Situation“ wäre man geneigt zu sprechen, versucht man, die Vorteile der getroffenen Vereinbahrung mit dem gemeinsamen Ziel, Schülerinnen und Schüler für technikorientierte Fächer und Naturwissenschaften zu begeistern, für beide Vertragspartner zu beschreiben: Die Universität erhofft sich, mit ihrem Kooperationsprogramm, dem insgesamt 45 Schulen im Hamburger Großraum angeschlossen sind, davon 10 allein in Niedersachsen, einen nachhaltigen Eindruck als attraktiver und zukunftsorientierter Studienstandort bei den zukünftigen Studentinnen und Studenten zu hinterlassen. Zu diesem Zweck bietet sie im Rahmen von Partnerschaften an ihrem Standort Veranstaltungen, Projekte und Studienberatungen an ihrem Standort an. 

Davon haben Harsefelder Gymnasiastinnen und Gymnasiasten in den letzten Jahren bereits vielfach profitiert, indem sie Vorlesungen besucht, Institutsführungen unternommen und Gespräche mit Studenten über deren Studien- und Lebenssituation im universitären Umfeld geführt haben. Und nicht zuletzt konnten gerade viele unserer Oberstufenschüler/innen im Zusammenhang mit der Anfertigung ihrer Hausarbeit im Seminarfach auch auf die umfangreiche Universitätsbibliothek der TUHH zurückgreifen und für die eigene wissenschaftspropädeutische Arbeit nutzen.

In der nun von Seiten der TUHH und dem Gymnasium Harsefeld prolongierten Vereinbarung über die zukünftige Zusammenarbeit kam man ebenfalls überein, nicht nur die bewährten Angebote weiterhin zu offerieren bzw. diese zu nutzen, sondern auch den bestehenden Kontakt noch stärker auszubauen. So ist beispielsweise geplant, dass Wissenschaftler oder Professoren der Universität Hamburg-Harburg an unserer Schule zukünftig Gastvorträge halten, in denen über interessante technisch-wissenschaftliche Themen referiert und informiert werden soll. Auch die Verantwortliche für die Studien- und Berufsorientierung am Gymnasium Harsefeld, OStR´ Magret Althaus, zeigte sich wie alle Beteiligten erfreut darüber, dass entsprechende Angebote dem Gymnasium Harsefeld und unseren Schülerinnen und Schülern weiterhin zur Verfügung stehen und die entsprechende vertragliche Vereinbarung durch die Unterschriften von Herrn Dr. Dunst und Herrn Book im Zimmer des Schulleiters besiegelt wurde.



Die Beteiligten an der Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung zwischen der 
TU Hamburg-Harburg und dem Gymnasium Harsefeld: Frau Dr. Astrid Mutzel
Herr Ehlers, Frau Althaus, Herr Kriett (oben v.r.) sowie Herr Dr. Dietmar Dunst
und Schulleiter OStD Book (unten v.r.)